Die Äpfel – nicht nur ein Saisonobst wie Erdbeeren. Auch wenn die Saison schon lange vorbei ist, halten die Äpfel immer sein Form im Keller. Oder wenn nicht, sind diese trotzdem immer zu kaufen. Und nicht so teuer. Von daher, ist ein Apfel mein treuer Freund.


“Im Yogurt, Smoothie, Snack oder am liebsten im Kuchen.”

Ich kann euch nicht sagen, wieviele Apfelkuchen Rezepte mein Küchenroboter hinter sich hat, aber es sind vieeele. Achh, wenn er nur erzählen könnte 😛

Und dieser Rezept, das ich heute schreibe, sollte als Erstes auf meinem Blog sein. Mein Apfelkuchen Favorit – so lecker und der Teig ist so was von flaumig.

Schreibt mir gerne in die Kommentare, ob er euch auch so schmeckt.  

INGREDIENZ:

  • 125 Gramm Puderzucker
  • 125 Gramm Butter (weich)
  • 3 Eier
  • 125 Gramm Mehl (Typ 550)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ½ Packung Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 5 Äpfel
  • 1 EL geschmolzene Butter für die Äpfel
  • 2 EL Aprikosen Marmelade (muss nicht sein)

REZEPT:

  1. Weiche Butter mit Puderzucker ins Schaum vermischen.
  2. Nach und nach mischen wir Eier dazu unter.
  3. Mehl, Backpulver, Vanillezucker zusammen mischen.
  4. Am Ende geben wir Mehl und Milch dazu.
  5. In runde (gebutterte, bemehlte) Form den Teig verteilen und ca. 10 Minuten vorbacken.
  6. Äpfel fein schneiden. (siehe Video) und auf den Teig verteilen. Alle Äpfel mit geschmolzenen Butter beschmieren.
  7. Backen wir bei 180 Grad cca. 40 – 45 Minuten.
  8. Noch heißer Kuchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

GUTEN APPETIT!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT