Johannisbeeren gehören ehrlich gesagt nicht zu meinem Lieblingsobst, aber im Sommer sind die einfach erfrischend und in der Kombi mit süßem Quark finde ich die absolut hervorragend ♥ Es darf man nicht vergessen, dass wir über Kuchen sprechen und wie es schon bekannt ist: Kuchen geht immer. Ich habe noch eine Tüte roten Johannisbeeren ins Gefrierschrank gestellt und werde diesen Kuchen bestimmt wiederholen.

ZUTATEN:

Teig:

  • 100 Gramm Mehl
  • 70 Gramm Puderzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 50 Gramm Butter
  • + Milch – ca. 1 dl oder je nach Bedarf. Teig soll ein bisschen dicker sein, nicht zu flüssig.

Quarkfüllung:

  • 250 Gramm Quark
  • 1 Ei
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Packung Vanillezucker (oder Vanilleextrakt)
  • + Puderzucker – ca. 3 – 4 EL oder je nach Bedarf. Ich mag es süß und da die Johannisbeeren allein sauer sind, habe ich 4 Löffel gegeben.

Und 300 – 500 Gramm Johannisbeeren

REZEPT:

  1. Ei, weiches Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Mehl zusammen mit Backpulver mischen und zum Teig geben. Auch Milch, wenn es nötig ist.
  2. Runde Backform fetten und mehlen und die mit dem Teig füllen. Darauf achten, dass die Ränder ein bisschen höher liegen.
  3. Quarkfüllung – Alle Zutaten zusammen sorgfältig vermischen und in Form auf Teig geben.
  4. Richtig gewaschene rote Johannisbeeren auf Quark verteilen, aber nicht bis zu den Ränder.
  5. Backofen auf 180 Grad vorheizen und ca. 35 Minuten backen, oder bis es gold gebacken ist.

Guten Appetit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT