Bestimmt hat sich jede Mutter mit dem Thema “Farben lernen” befasst. Ab wann soll das Kind alle Farben kennen, welche Farben sind wichtig, wie kann man es am schnellsten machen? Auf alle diese Fragen werde ich nicht antworten, denn ich möchte mein Kind die Farben nicht lernen, nur im Kopf speichern, nur wiederholen und somit alle kennen lernen! Es gibt kein Alter wo das Kind muss dies und jenes schon wissen, kennen… Jedes Kind ist anders und somit hat jede Kleinkopf andere Prioritäten. Ich möchte euch nur kurz zeigen, wie wir mit Spielsachen, die wir zu Hause haben, die Farben im Kopf zu speichern versuchen.

Viel Spaß 🙂

Buchstaben Magneten ins Schüssel werfen. Handvoll Buchstaben nehmen und aus der Weite ins Schüssel werfen. Versuchen die gleiche Farbe zu treffen und diese dabei nennen.

 

Obst und Gemüse im Supermarkt. Jeder Verkäufer muss Obst und Gemüse sortieren und in passenden Schüssel haben, damit die Einkäufer schnell das finden, was die brauchen. Spielen Sie die Kinderrolle, kommen ins Supermarkt und sagen, dass ihr gern das “rote Obst” probieren möchten.

 

Farbenwürfel im Gestell. Hier können wir mit den Kinder die gleiche Tiere sammeln und damit die Farben zusammen anpassen. Die Formen werden hier auch beachtet.     

 

Es gibt verschiedene Formen, wie man etwas schnell merken kann. Erstens: Zeig mir die rote Farbe. Und nach ein paar Tagen kommt die Frage: Welche Farbe ist rot? Es scheint nicht unterschiedlich, es ist aber! Denn es ist wie mit Fremdsprache – Erstmal hören und verstehen und dann wiederholen und sagen. 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT